Die Ausgangssituation richtig analysieren

Analysieren Sie Ihre gegenwärtigen betrieblichen Abläufe. Identifizieren Sie die derzeit verwendeten Tools und bestimmen Sie, welche davon ersetzt werden sollen. Klären Sie, welches Optimierungspotenzial Sie erreichen möchten.
Sharing is Caring:

Um effektiv von A nach B zu gelangen, ist es entscheidend zu wissen, wo Sie sich aktuell befinden – besonders bei der Auswahl und Einführung eines neuen ERP-Systems sowie der Wahl des richtigen Implementierungspartners. Die Analyse der Ausgangssituation bewertet präzise die gegenwärtigen Zustände, Prozesse und Leistungsfaktoren Ihres Unternehmens. Sie ermöglicht Ihnen die Identifikation von Schwächen, Stärken, Chancen und Risiken. Diese Erkenntnisse dienen Ihnen als Basis für strategische Entscheidungen und Maßnahmen zur Verbesserung und Weiterentwicklung Ihre Geschäftsprozesse.

Was ist das Ziel für die Analyse der Ausgangssituation?

Die Analyse der Ausgangssituation hat zum Ziel, die gegenwärtige Unternehmenssituation klar zu erfassen, um fundierte Entscheidungen für die Zukunft zu ermöglichen. Bei der Auswahl und Bewertung eines ERP-Systems liegt der Fokus auf relevanten Prozessen und Daten. Es ist wichtig, die Spezifika Ihres Unternehmens und Ihrer Abläufe zu ermitteln und die notwendigen Details zu dokumentieren. Diese bilden u.a. die Basis für die Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse und die Festlegung der Auswahlkriterien für Ihr zukünftiges ERP-System.

Welche Komponenten sollten Sie in Ihrer Analyse berücksichtigen?

  • Welche Fachbereiche sollen für das neue ERP-System berücksichtigt werden?
  • Wie sind die Geschäftsprozesse in den Fachbereichen?
  • Welche Ressourcen und Rollen werden für die Durchführung benötigt?
  • Welche Daten und welches Volumen wird in den Fachbereichen generiert?
  • Welche Kennzahlen werden in den Fachbereichen benötigt?
  • Welche Dokumentenvorlagen müssen berücksichtigt werden?
  • Welche Software-Tools werden derzeit eingesetzt?
  • Wo liegen die Stärken und Schwächen der derzeitigen Organisation und Prozesse?
  • Welches Verbesserungspotential sollte erzielt werden?
  • Wo sollten Prozesse und die Form des Datenaustausch angepasst werden?

Wie wir von Interlink Innovation Sie bei Ihre Analyse der Ausgangssituation unterstützen

Für eine präzise Analyse der Ausgangssituation ist es entscheidend, gezielte ERP-relevante Fragen zu stellen. Dies stellt sicher, dass der Fokus auf die Auswahl des ERP-Systems gerichtet bleibt. Unsere strukturierten Interviews und Vorlagen ermöglichen es Ihren Mitarbeitenden, Prozesse, Daten und Belege selbst zu erfassen und somit eine solide Dokumentationsgrundlage zu schaffen. Gemeinsam mit Ihrem Projektteam für die ERP-Evaluierung erarbeiten Sie die Grundlagen für strategische Entscheidungen und Optimierungsmöglichkeiten. Diese Erkenntnisse fließen nicht nur in die nächste Phase Ihres Evaluierungsprojekts ein, sondern können auch für die kontinuierliche Weiterentwicklung Ihres Unternehmens genutzt werden.

So könnte Ihre Roadmap für die Evaluierung Ihres ERP Systems aussehen

Unsere Roadmap für Ihr Evaluierungsprojekt leitet Sie durch die einzelne Phasen. Mithilfe unseres Canvas können Sie Schritt für Schritt die notwendigen Aufgabenbereiche abarbeiten.

Roadmap für eine ERP Evaluierung
So können Sie struturiert Ihr neues ERP System evaluieren.

Inhalt

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter:
Oder schreiben Sie uns eine Nachricht: